Büchertauschen, Begegnungen ermöglichen und Ressourcen schonen. Das ist das Ziel des Booksharing mittels öffentlicher Bücherschränke. Sie fördern den Gemeinwohl-Gedanken und tragen zur Nachhaltigkeit bei.

Wäre dies auch etwas für Lengfeld? 

Die Ausleihzahlen der Stadtbücherei beweisen die Lesefreudigkeit der Lengfelder Bevölkerung. So reifte seit 2019 die Idee, auch die privaten Bestände zu nutzen. Beispiele gibt es viele, wie z.B. die Lösung in Eibelstadt. Diese kostet allerdings 10.000 €. Und es braucht auch einen besonderen Platz, nämlich vor der Kürnachtalhalle.

Die Stadt Würzburg fördert finanziell das Engagement mit 70% der Kosten. Die Verwaltung kümmert sich auch um die Beschaffung und Aufstellung des Bücherschrankes. Der laufende Betrieb des öffentlichen Bürgerschranks wird organisiert durch den Bürgerverein Lengfeld e.V., der nun Sponsoren sucht für die restlichen 30% der Kosten: rund 3.000 €.

Dafür brauchen wir Sie! Seien Sie Teil des Lengfelder Booksharing.

Wir revanchieren uns mit einer Förderurkunde und unserem herzlichen Dankeschön.

Ihre Ansprechpartnerin: Ellen Braun 0170 / 1634034 –  vorstand@bv-lengfeld.de

Und wer mehr zum Thema  öffentliche Bücherschränke wíssen will: https://openbookcase.de/map